Wertermittlung

 

Das Ziel der Grundstücksbewertung


Von Ausnahmefällen abgesehen ist das Ziel der Grundstücksbewertung die Ermittlung des Verkehrswertes zum Stichtag. Dieser „wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre“.

Diese recht juristisch ausgerichtete Definition des § 194 BauGB (Baugesetzbuch) besagt indes in aller Klarheit, dass es sich bei dem Verkehrswert um einen Preis und nicht um irgendeinen rechnerischen Wert handelt.

Da ein Großteil des Vermögens in unserer Volkswirtschaft Immobilienvermögen darstellt und in der Regel auch den Großteil des persönlichen Vermögens ausmacht, kommt der richtigen Bewertung dieses Vermögens eine wichtige und tragende Bedeutung zu.